Landhotel Alte Post (Müllheim)

Anekdoten & Überliefertes

Tragische Liebesgeschichte in Müllheim

Wo von der Hauptstraße rechts die Löfflergasse abzweigt, steht in der alten Müllheimer Kernstadt der Löffler-Brunnen. Er erinnert an das gleichnamige Geschlecht, begründet von Friedrich Löffler, der 1721 von Stuttgart ins Markgräflerland zog. In dieser Familie kam es zu einer tragischen Liebesgeschichte zwischen einer Tochter der bürgerlichen Löfflers und einem französischen Prinzen.


Den Prinzen Condé Herzog Enghien verschlug es in den Wirren nach der Französischen Revolution in das Müllheimer Hauptquartier der Franzosen.
Hier verliebte er sich in Judith Löffler und hielt auch um die Bürgerliche an, wie die noch erhaltenen Briefe belegen. Mit Kardinal Rohan aus Straßburg war er zusammen in Ettenheim und wurde dort widerrechtlich von Napoleons Häschern entführt. 1804 wurde er wegen vermeintlicher Verschwörung gegen Napoleon in Vincennes standrechtlich erschossen. Seine Geliebte Judith Löffler aber blieb zeitlebens ledig und verstarb 1835.

Oben: Löffler-Brunnen in der Müllheimer Hauptstrasse mit Blick Richtung "Türkei" (siehe Link, unten). Rechts: dieses interessante Hauszeichen mit Jahreszahl 1580 entdecken Sie

an der Hauswand rechts vom Löfflerbrunnen (auf der anderen Seite der Hauptstrasse)

Weitere Informationen zu diesen Themen im Internet



Gemälde von F. Lederle 1887
Landhotel Alte Post
Familie H. Mack
Posthalterweg / B 3
79379 Müllheim
Telefon: +49 (0)7631 / 1 78 70
Fax: +49 (0)7631 / 17 87 87
eMail: info@alte-post.net
http://www.alte-post.net

Ruhetage/Öffnungszeiten: Kein Ruhetag

Historische Gasthäuser
                    und Gasthöfe in Baden