Gasthaus Falken (Neudenau)

Anreise

Neudenau liegt etwa 8 km von der Anschlussstelle Möckmühl an der A81 entfernt.
Wenn man über die Autobahn A81 (Richtung Würzburg) anreist und die Ausfahrt Möckmühl nimmt, kommt man von Osten nach Neudenau. Vor dem Ortseingang findet man auf der linken Straßenseite die Kapelle St. Gangolf.
Die Kapelle ist die ehemalige im romanischen Stil erbaute Pfarrkirche des im 14. Jahrhundert niedergegangenen Dorfes Deitingen, sie wurde St. Gangolf gewidmet. Im Chorraum befinden sich Malereien, die um 1330 entstanden sind. Weitere Ausmalungen erfolgten bis 1500. St. Gangolf wird als Schutzherr von Quellen und als Patron von Reitern, Pferden und Hausvieh verehrt. Vermutlich begannen schon im 14. Jahrhundert Pferdewallfahrten zur Kirche, der Gedenktag von St. Gangolf ist der 11. Mai. Zum Dank für die Heilung von Pferden wurden als Votivgaben Hufeisen an das Kirchenportal genagelt.
Die Stadt Neudenau feiert jeweils am 2. Sonntag im Mai den St. Gangolfsritt. Dazu versammeln sich kostümierte und unkostümierte Reiter und machen sich in einer Prozession auf den Weg zur etwa 1 km entfernten Kapelle. Dort werden die Pferde gesegnet, für die Besucher gibt es eine heilige Messe. Der ganze Ort feiert St. Gangolf.


Die Gangolf-Kapelle von der Landstraße aus


Der Turm ist der wohl älteste Teil, der Bau wird auf etwa 1230 datiert

Das Südportal mit den Votivgaben

Neudenau liegt an der Bahnlinie Stuttgart über Heilbronn und Osterburken nach Würzburg. In Richtung Heilbronn und Osterburken verkehren Regionalbahnen, die etwa im Stundentakt fahren. Zudem ist Neudenau an den regionalen Busverkehr angebunden.
Auch der Jagsttal-Radweg führt an Neudenau vorbei.

Bahnhof (Foto: P. Schmelzle, cc2,5)

... um 1920


Gasthaus Falken
Inh. Rainer Fallmann
Obere Brunnengasse 2
74861 Neudenau
Telefon: +49 (0)6264 / 4 00
Telefon: +49 (0)171 / 5 25 20 90
Fax: +49 (0)6264 / 64 47
eMail: rainer.fallmann@t-online.de
http://www.gasthaus-falken.de/

Historische Gasthäuser
                    und Gasthöfe in Baden