Hotel-Restaurant Krone am Obertor (Radolfzell)

Rolle in der Geschichte

Mittelalter pur - direkt vor der "Krone"

Radolfzell wurde 826 von Bischof Radolf von Verona gegründet. Ihm hat die Stadt den lateinischen Ursprungsnamen "Cella Ratoldi" zu verdanken. Um 1100 erhielt der Ort das Marktrecht und wohl auch das Münzrecht. 1267 folgte die Verleihung des Stadtrechtes.


Das mittelalterliche Radolfzell benötigte wegen "Plünderer und Diebsgesindels" seit dem 13. Jahrhundert

wehrhafte Stadtmauern. Seine Lage zwischen Hohentwiel


und Bodensee verschafft dem Städtchen und der historischen "Krone" zusätzliche Attraktivität. Ein paar Schritte vom ehemaligen Obertor entfernt bildet das denkmalgeschützte Krone-Gebäude, einen historischen Dreiklang mit Schlösschen und Münster.

Das Stadtrecht ermöglichte es den Radolfzeller Stadtherren Zölle zu erheben.
Allerdings machte der Reichtum die Stadt anziehend für Plünderer und anderes Diebesgesindel. Eine Stadtmauer mit zahlreichen Türmen und Toren, Mauern, Wall und Graben musste schnellstens gebaut werden. Es gab vier größere Tore, das Seetor später, Dammtor genannt, das Obertor, das Untertor, welches auch Mühlentor genannt wurde, und das Höll- oder Burgtor, welches bereits Mitte des 16. Jahrhunderts niedergelegt wurde. Das Obertor sicherte den östlichen Zugang zur Stadt mit einer Zugbrücke und einem Wassergraben. Kam man an den Zöllnern vorbei, hatte man einen direkten Blick auf das spätgotische Münster und das ab 1609 errichtete Östereichische Schlösschen. Das Tor wurde jedoch 1870 abgerissen, um dem anwachsenden Durchgangsverkehr Platz zu schaffen. Drei Türme und Reste der Mauer sind jedoch heute noch erhalten.

Unweit des ehemaligen Obertors steht seit ca. 1600 das Gebäude des heutigen Hotel-Restaurant " Krone am Obertor". Seit ca. 1700 vereint ein großes, barockes Mansardendach das Ursprungsgebäude mit dem daneben liegenden Haus. Die jetztige Gestalt ergab sich im 18./19. Jahrhundert. Ein dritter Hausteil sowie der prächtige Fachwerk-Giebel auf der Ostseite der "Krone" kamen hinzu (siehe auch Bildgalerien "Streifzüge" und "Historische Ansichten").


...zurück zur interessanten Radolfzeller Stadtgeschichte:
1415 wurde Radolfzell Reichsstadt, doch musste sie sich 1455 Österreich unterwerfen. Sie gehörte dann zur Landgrafschaft Nellenburg. Vom 15. - 17. Jahrhundert hatte die Landstadt Radolfzell noch nicht viele Einwohner, doch gab es schon regen Durchgangsverkehr von Händlern und Markttagbesuchern. Die Gasthäuser waren wohl gut ausgelastet.

In welchem Gasthaus Kaiser Ferdinand I im Jahr 1563 bei seinem Besuch in Radolfzell bewirtet wurde, ist allerdings nicht bekannt. Und vom Gegenpapst Johannes XXIII. berichten die Urkunden lediglich, dass er 1415 nach seiner Flucht vom Konstanzer Konzil in einem Radolfzeller Wirtshaus inhaftiert war.

In der Obertor-Krone kann es jedoch nicht gewesen sein, da die Wirtschaftsgereichtigkeit hier erst 1861 aufs Haus kam. Zur Zeit des Kaiserbesuchs existierte als Namensvorgängerin eine Tavern "zu der cron" im Bereich der heutigen Höllstraße, urkundlich seit 1546 nachgewiesen. Wahrscheinlich holte Senes Wegele (siehe "Die Wirtsleute") die Taferngerechtigkeit von dort in die Obertorstraße. Zu dieser Zeit hatte Radolfzell gerade Mal 1.500 Einwohner.

1609 wurde Radolfzell Sitz des Ritterkantons Hegau. Die Kanzlei befand sich im Ritterhaus, einem ehemaligen Adelshof, der 1810 Sitz des Bezirksamtes wurde. Das Bezirksamt wurde 1872 aufgelöst und Radolfzell an das Bezirksamt Konstanz angegliedert.

In der Krone begegnen sich Vergangenheit und Gegenwart:
wenn sich heute der Kronenwirt mit frisch gebürstetem Schnurrbart im leuchtend weißen Kittel vor seinem Wirtshaus postiert, wohlwollenden Blickes die Marktbesucher beobachtet, von jedem respektvoll gegrüßt, steht einen Moment lang die Zeit still und die Stadt Radolfzell wird für Augenblicke wieder zum behäbigen badischen Amtsstädtchen von einst.

Zwei Männer, die in der Radolfzeller Gastronomie eine wichtige Rolle spielen (beziehungsweise spielten): links Kaiser Ferdinand I und oben Hans Weber vor seiner Krone

Weitere Informationen zu diesen Themen im Internet


Hotel-Restaurant Krone am Obertor
Hans und Monika Weber
Obertorstraße 2
78315 Radolfzell
Telefon: +49 (0)7732 / 9 29 90
Telefon: +49 (0)7732 / 48 04
Fax: +49 (0)7732 / 5 79 36
eMail: info@bodenseehotel-krone.de
http://www.bodenseehotel-krone.de

Historische Gasthäuser
                    und Gasthöfe in Baden