Hotel - Restaurant Krone (Rielasingen-Worblingen)

Die Wirtsleute

Gemeindeschmied als Pionier der ersten Stunde

Als erster in der langen Reihe der Kronen-Wirte erhielt der Gemeindeschmied Josef Mayer 1807 die Erlaubnis, in seinem Bauernhaus, das an der Stelle der heutigen "Krone" stand, eine Kranzwirtschaft zu eröffnen und dort Getränke und kalte Speisen darzubieten.

Sein Sohn Michael, der erste Metzger von Rielasingen, übernahm 1848 die Wirtschaft und ließ der damaligen Sitte entsprechend im oberen Stock einen Saal ausbauen. Unter ihm wurde die Kranzwirtschaft 1854 zum Gasthaus Krone mit der Genehmigung, auch warme Speisen anzubieten und Gäste zu beherbergen.

Die Nachfolge trat sein Sohn Gottfried an. Er hatte den erlernten Beruf eines Gerbers längere Zeit in Frankreich ausgeübt. Auch nach seiner Rückkehr in den elterlichen Betrieb war er noch als Gerber tätig und verkaufte in der alten "Krone" Häute und Felle. In der folgenden Zeit bewirkte er mit seiner tüchtigen Ehefrau Mathilde einige Umwälzungen in Rielasingen. Das alte Bauernhaus wurde wohl nicht mehr den damaligen Ansprüchen gerecht. So ließ er es komplett abreißen und völlig neu wieder aufbauen. Es entstand ein modernes Gebäude, das 1899 eröffnet wurde und sich von nun an Hotel Krone nannte.
FORTSETZUNG DES TEXTES UNTER DEN BILDERN


Andreas Gnädinger mit seiner Ehefrau Christina

Familie Gnädinger v.l.n.r Albert, Hannelore, Andreas u. Christina geb. Renz

Gnädinger-Ära seit vier Generationen bis heute

Seine Ehefrau Mathilde muss sehr sozial eingestellt gewesen sein. Von ihr wird berichtet, dass sie in Not geratenen Familien half und aus dem ersten Weltkrieg heimgekehrte Soldaten samt ihrer Angehörigen zu Kartoffelsalat und Schübling in die "Krone" einlud. Auch sollen länger in ihrem Haus beschäftigte Dienstmädchen zur Hochzeit das Eheschlafzimmer von der Familie Mayer geschenkt bekommen haben.

Ihr neu erschaffenes Hotel konnten Gottfried und Mathilde Mayer keinem ihrer Kinder
weitergeben. Zwei Söhne starben im ersten Weltkrieg, der Sohn Alfred verheiratete sich in die "Krone" nach Litzelstetten, und die Tochter Julia ehelichte einen Sparkassendirektor. So kam es 20 Jahre nach Eröffnung zum Verkauf an Julius Höner aus Rielasingen. Diese Ära währte nur von 1919 bis 1929.

Im Jahr 1929 begann die Generationenfolge der Familie Gnädinger, die bis heute fortbesteht. Die Tradition des Geschlechts der Gnädinger reicht bis ins Jahr 1403 zurück, wie das stolze Familienwappen belegt. Friedrich Gnädinger war von 1910 bis 1933 Bürgermeister von Rielasingen. Er kaufte 1929 das Hotel Krone, durfte es allerdings als Bürgermeister nicht führen. So bewirtschaftete die Ehefrau Berta den Betrieb, zusammen mit Sohn Arthur, auf den die Konzession überging und bis 1969 bestand. In dieser Zeit wurden die oberen Geschosse zu Fremdenzimmern ausgebaut.

Am 01. Oktober 1969 übergab Arthur Gnädinger das Hotel Krone an seinen Sohn Albert. Der hatte im Central-Hotel Schweizerhof in Singen das Kochhandwerk erlernt und anschließend in verschiedenen Landküchen und der Kombüse der "Hanseatic" einschlägige Erfahrungen gesammelt. Er war also genau der richtige Mann für die "Krone", die er zusammen mit Ehefrau Hannelore bis 2006 führte. Durch seinen Ideenreichtum, seine Leidenschaft für historische Raritäten und seinen Tatendrang erfuhr die "Krone" beachtenswerte Veränderungen an der Fassade und in den Gaststuben.

Gleichzeitig macht sich Sohn Andreas auf den Weg, das nötige Rüstzeug zu erhalten und in die Kochtöpfe der Welt zu schauen. Im renommierten Steigenberger Inselhotel in Konstanz lernt er Kochhandwerk und Service, später absolviert er eine Ausbildung zum Hotel-Betriebswirt. Nach Stationen in der Schweiz, auf dem Traumschiff MS Berlin und sogar im fernen Atlanta kehrt Andreas Gnädinger im Herbst 1998 in die elterliche "Krone" heim und kann hier als Juniorchef und Küchenmeister zeigen was er kann. Am 01. Oktober 2006 übernimmt er das Haus von seinen Eltern und setzt seitdem mit großem Engagement den von ihnen eingeschlagenen Weg fort. Dabei ist er gleichzeitig Neuem gegenüber stets aufgeschlossen. Als Anerkennung sieht er die Zufriedenheit der Gäste und die Aufnahme in die Top 500 Deutschland. Darauf können Andreas Gnädinger und seine Ehefrau Christina mit Recht stolz sein.

Christina und Andreas Gnädinger im Haupteingang

Die jungen Wirtsleute auf der Gartenterrasse


Hotel - Restaurant Krone
Familie Gnädinger
Hauptstr. 3
78239 Rielasingen-Worblingen
Telefon: +49 (0)7731 / 8 78 50
Fax: +49 (0)7731 / 87 85 10
eMail: info@kroneonline.de
http://www.kroneonline.de

Ruhetage: Sonntagabend, Montag ganztags

Historische Gasthäuser
                    und Gasthöfe in Baden