Hotel Breggers Schwanen, Hochtal-SPA (Bernau-Oberlehen)

Anekdoten & Überliefertes

Wie die Skier in den Schwarzwald kamen

Im Winter 1890/1891 kamen vom Feldberg über Menzenschwand fünf Norweger mit Skiern nach Bernau. Sie kehrten im "Schwanen" ein. Ernst Köpfer, damals 12 Jahre alt, folgte ihnen und interessierte sich ganz besonders für die Skier. Er sah sich alles genau an, merkte sich Form und Beschaffenheit und baute zu Hause zusammen mit seinem Vater die Skier aus Buchenholz nach. 1892, noch während der Saison, stellten sie in der Werkstatt, wo sonst Blasebälge und Krauthobel gefertigt wurden, die ersten Skier "Marke Feldberg" her, die bald Weltruhm erlangen sollten.
Als "Ski-Köpfer" ging Ernst Köpfer in die Geschichte ein. Sein Enkel, Walter Strohmeier, hat eine informative Homepage erstellt (siehe Link ganz unten).


Ernst Köpfer wurde 1878 in Bernau geboren

Lebenslauf des Ernst Köpfer - zum Vergrößern bitte anklicken

Hexentanz und Schweinewiibli

Unterhalb vom Roten Kreuz befindet sich an der Straße zwischen Bernau und Todtmoos ein Torffeld. In der Fronfastenzeit, so will der Volksmund wissen, halten hier die Hexen ihren Tanz ab. Schauerlich anzusehen sind die unheimlichen Gestalten, aus dem Boden zischen rotglühende Feuerflammen, und inmitten des Geisterreigens teilt die Meisterhexe die Befehle aus. Schlägt aber die Kirchenuhr in Bernau die erste Tagesstunde, entsteht ein Windstoß, und mit ihm sind die Hexen verschwunden.
(Aus "Sagen vom Hochrhein und Hotzenwald"; Hans und Brigitte Matt-Willmatt; Moritz Schauenburg Verlag 1986)


Im Ortsteil Oberlehen der Gemeinde Bernau verläuft ein Naturerlebnispfad entlang des Rönisbächles im Naturschutzgebiet Taubenmoos.
Auf dem 2,5 km langen Zauberwald-Pfad vorbei an Moorgebieten, Tümpelchen, Quellen und Moospolstern kann man sich gut vorstellen, dass hier Zauberwesen wohnen. Auch eine Berner Sagengestalt, das Schweinewiibli, soll hier ihr Unwesen treiben. In geschnitzter Form ist es am Start des Zauberwald-Pfades zu sehen.

Das Schweinewiibli

Weitere Informationen zu diesen Themen im Internet


Hotel Breggers Schwanen, Hochtal-SPA
Franz Bregger
Todtmooser Straße 17
79872 Bernau-Oberlehen
Telefon: +49 (0)7675 / 3 48
Fax: +49 (0)7675 / 17 58
eMail: rezeption@breggers-schwanen.de
http://www.breggers-schwanen.de

Ruhetage/Öffnungszeiten: Kein Ruhetag. Das Restaurant steht den Hotelgästen offen.

Historische Gasthäuser
                    und Gasthöfe in Baden