Gasthaus Hirschen (Merzhausen)

Anekdoten & Überliefertes

Die Wetterhexe - eine Sage aus dem Hexental (mit unschönem Ende) Hier der Originaltext aus "Schwarzwald-Sagen" von Johannes Künzig; E. Diederichs Verlag, 1930:


Zur besseren Lesbarkeit die abgebildeten Texte bitte ANKLICKEN...


Oben: Wetterhexe, Holzschnitt von1530 (Hans Weiditz, Quelle s.o.) Rechts: eine weitere Sage; diesmal über die Schneeburg - es geht um "wilde Sinneslust" und Vergebung...

Quelle "Sagen des Schwarzwaldes, W. Straub, Verlag Konkordia AG Bühl, 1963

Merzhausen und der "Hirschen" liegen am Eingang zum Hexental

Die seriöse, etymologische Erklärung des Namens:
es handelt sich um eine Abwandlung von HAGSENTAL - HAG steht für umhegtes Gebiet bzw. ZAUN. Dieses Tal beginnt südlich von Freiburg und verläuft über Merzhausen bis Bollschweil. Es trennt das Schönbergmassiv im Westen von den Schwarzwaldhöhen.

Links: der alte Hexentalfussweg (Bild: Ebner); oben: Schönbergmassiv von Südosten (Bild: Andreas Schwarzkopf; https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en)


Gasthaus Hirschen
Marc O. Isaak
Dorfstraße 4
79249 Merzhausen
Telefon: +49 (0)761 / 40 22 04
eMail: restaurant@hirschenmerzhausen.de
http://www.hirschenmerzhausen.info/

Ruhetage/Öffnungszeiten: Öffnungszeiten sind -
Dienstag bis Sonntag ab 17:00 Uhr (Montag Ruhetag)

Empfehlen Sie uns ...  
Historische Gasthäuser
                    und Weingüter in Baden