Krone - das Gasthaus (Ehrenkirchen - Kirchhofen)

Rolle in der Geschichte

Schloss, Wallfahrt und Zünfte

Kirchhofen wird erstmals in einer Urkunde von 1087 erwähnt und war im Mittelalter als Wallfahrtsort und Sitz der Lehnsherren von zentraler Bedeutung. Verschiedene breisgauische Adelsgeschlechter besaßen die Herrschaft Kirchhofen. Am bekanntesten ist der General, Diplomat und kaiserliche Berater Lazarus von Schwendi, der 1583 im Schloss Kirchhofen starb.

Heute ist Kirchhofen Teil der Gemeinde Ehrenkirchen. Seit 1974 (Gemeindereform) zusammen mit Ehrenstetten, Norsingen, Offnadingen und Scherzingen.


Das Kirchhofer Wasserschloß gilt als besterhaltenstes im Breisgau (Ansicht um 1930). Wie der Ort vom Zwiebelturm seiner stattlichen Marienkirche, die sich ganz in der Nähe der Krone befindet, überragt wird, ist auf diesem ...

Ettikett von 1961 gut nachvollziehbar. 1397 wird eine Wallfahrt erwähnt. Das Gnadenbild aus dem späten 15. Jhd. hat wie die Kirche alle Zerstörungen des 30-jährigen Krieges heil überstanden.


Das Zunftwappen von 1749 am Hintereingang der "Krone" -

im Gasthaus werden überdies die Original Zunftladen aufbewahrt.

Ein besonderes Ereignis sind die jährlichen Zunfttreffen der historischen Handwerkszunft von Kirchhofen, die seit über 250 Jahren in der Krone stattfinden.

Das heutige Gesicht von Kirchhofen entstand überwiegend aus den Ruinen, die der entsetzliche 30jährige Krieg verursachte (siehe Kapitel Weiterführende Informationen). Als das Gemeinwesen wieder funktionierte spielte die "Krone" eine wichtige Rolle im öffentlichen Leben. Seit 1752 ist das Gasthaus nun Versammlungslokal der Zünfte. Immer noch treffen sich alljährlich die Handwerksmeister am 19. März, dem Namenstag des Handwerkerpatrons, des heiligen Josef, zur Zunftmesse und anschließend in der Krone zur Feier des Tages. Der nächste Höhepunkt ist das Patroziniumsfest (15. August) an dem die Zunftfahnen und Zunftstangen aus den Schränken geholt und feierlich von den jeweiligen Zunftmeistern bei der Prozession durch das Dorf getragen werden. Es folgt ein ‚zünftiger‘ Empfang in der "Krone".

Über die Rolle der historischen Zünfte können Sie weitere Informationen beim Arbeitskreises Ortsgeschichte (s. Linkverzeichnis unten) und im Download "Wie Handwerkszünfte Kirchhofen prägten" finden. Ein besonders lobender Hinweis gilt dabei dem fundierten geschichtlichen Informationsangebot des Arbeitskreis für Ortsgeschichte Ehrenkirchen, zwei der Themen sind unten verlinkt.

Familie Kaiser mit dem Oberzunftmeister der Vereinigten Zünfte, Michael Meyering. Er ist Schornsteinfegermeister.

Der historische Gewölbekeller, in dem die Gruppe links zu sehen ist, steht den Gästen heute ebenfalls offen (siehe auch Kapitel "Entdeckungen").


Krone - das Gasthaus
Kaisers Gute Backstube GmbH
Herrenstr. 5
79238 Ehrenkirchen - Kirchhofen
Telefon: +49 (0)7633 / 52 13
Telefon: +49 (0)7633 / 93 33 90
Fax: +49 (0)7633 / 9 33 39 66
eMail: info@gasthaus-krone.de
http://www.gasthaus-krone.de/

Ruhetage/Öffnungszeiten: Die Öffnungszeiten der Krone: Mo – Sa 17.00 – 23.00 Uhr / Sonn- und feiertags 11.30 – 23.00 Uhr (durchgehend warme Küche) RUHETAG IST DER MITTWOCH Sonntags gibt es zur Vesperkarte ein klassisches Mittagsmenü, abends à la Carte

Empfehlen Sie uns ...  
Historische Gasthäuser
                    und Weingüter in Baden