Hotel Breggers Schwanen, Hochtal-SPA (Bernau-Oberlehen)

Weiterführende Informationen

Ein kurzes Künstlerleben

"In diesem Tal, auf diesen Höhen hab ich die Welt zuerst gesehen", so schrieb der berühmte Maler Hans Thoma, der 1839 in Bernau zur Welt kam. Wie kein zweiter großer Künstler war er in seinem Schaffen geprägt von seiner Herkunftslandschaft.
Aber die Region hat weitere Künstler/innen hervorgebracht, die nicht so bekannt wurden wie Thoma und beileibe waren nicht alle seine Epigonen.

Ein Künstler(Schicksal) sei hier stellvertretend herausgegriffen: Franz Winkler (1899 - 1947), im Werk des gebürtigen Bernauers finden sich geradezu mystische Anklänge. Außerdem gibt es einige Verknüpfungen zum Gasthaus Schwanen.


Dieses Kunstwerk von Franz Winkler im "Schwanen" nimmt den Betrachter gefangen! Die ikonografische Verknüpfung von Sündenfall und Erlösung, altem und neuem Testament ...

...mit der Schlange welche die Ereignisse verbindet... das ist faszinierend und selten zu sehen. Die Symbolik ist tief gehend. Auf der Sonne (mit Gesichtsprofil) beim Schlangenkopf hat der Künstler seine Initialen verewigt


Hubert Eugen Mayer, der Enkel von Franz Winkler, renoviert das Haus, welches sein Großvater eigenhändig erbaute. Es steht direkt auf der Strassenseite gegenüber des "Schwanen"

Im Nachlass des Künstlers auch dieses Bild seiner Bernauer Heimat.


In diesem Selbstportrait zeigt sich Franz Winkler auf einem Schlachtfeld des ersten Weltkriegs. Der Künstler musste an zwei Weltkriegen teilnehmen - seine KURZBIOGRAFIE können Sie weiter unten downloaden.

Auf diese mystische Weise portraitierte der Künstler seine Verwandtschaft


Hotel Breggers Schwanen, Hochtal-SPA
Franz Bregger
Todtmooser Straße 17
79872 Bernau-Oberlehen
Telefon: +49 (0)7675 / 3 48
Fax: +49 (0)7675 / 17 58
eMail: rezeption@breggers-schwanen.de
http://www.breggers-schwanen.de

Ruhetage/Öffnungszeiten: Kein Ruhetag. Das Restaurant steht den Hotelgästen offen.

Empfehlen Sie uns ...  
Historische Gasthäuser
                    und Weingüter in Baden