Gasthaus Ahorn (Titisee-Neustadt/Schwärzenbach)

Weiterführende Informationen

Gasthaus Ahorn in der Literatur

Im Roman "Der Ahornwirt" (Herder, 1958) von Ludwig Winterhalder werden anschaulich die Nöte der Region während des 30jährigen Krieges geschildert. Im Mittelpunkt steht die Geschichte eines Sohnes der Ahornwirtsleute, welcher zum Militär einrücken muss, die Härten und Wirrungen des Krieges erlebt, sich später in Basel aufhält und letztlich auf den elterlichen Hof zurückkehrt.


Berühmte Uhrenmanufaktur mit Bezug zum "Ahorn"

Johann Hofmeier war ein Sohn des Ahornwirtes. Gemeinsam mit einem Verwandten aus Friedenweiler, einem "Winterhalder", gründete der Wirtesohn aus dem alten Schwarzwaldgasthaus 1872 in Neustadt die Firma "Winterhalder & Hofmeier".

Oben die Uhrenfabrik Neustadt, welche 1887, also nach Winterhalder & Hofmeier, gegründet wurde

Diese Uhr aus der Manufaktur, die zuerst nach England verkauft wurde, hängt heute im Cafe Feldbergblick, Schwärzenbach


Gasthaus Ahorn
Familien Benz und Knöpfle
Schwärzenbach 17
79822 Titisee-Neustadt/Schwärzenbach
Telefon: +49 (0)7657 / 2 39
eMail: info@gasthaus-ahorn.de
http://www.gasthaus-ahorn.de

Ruhetage/Öffnungszeiten: Die Ruhetage im "Ahorn" sind
MITTWOCH und DONNERSTAG

Empfehlen Sie uns ...  
Historische Gasthäuser
                    und Weingüter in Baden