Zur Weserei (Kandern)

Weiterführende Informationen

Der so genannte "Kaiser von Kalifornien"

...stammte aus Kandern! Johann August Sutter wurde 1803 hier geboren und begann ab 1839 eine beispiellose Karriere östlich des Sacramento Flusses in Kalifornien. zuerst pflanzte er in großem Stil Getreide Obst und Gemüse. Später gehörten außer den Plantagen noch große Viehherden, Mühlen, Sägewerke, Schmieden, Brauereien und weitere "Gewerke" zu seinem Imperium. Als auf seinem grund und Boden Gold gefunden wurde war dies der endgültige Ruin. Rücksichtslose Abenteurer richteten bei der Goldsuche die blühenden Landschaften zu Grunde. Am 18. Juni 1880 wurde Sutter tot in seinem Hotel aufgefunden.


Das Geburtshaus von Johann August Sutter: die alte Kanderner Papiermühle. Hier auf einer Fotografie von W. Trenkle um 1955 (in "Bilder aus der Geschichte der Stadt Kandern" von Albert Eisele).

General Johann August Suter

Töpfer, Brezel und eine goldene Sau

Aufgrund seiner Tonvorkommen war Kandern schon immer als Töpferstadt bekannt. Die industrieellen Unternehmen wie die Tonwerke Kandern und die Fayence-Manufactur Kandern existieren nicht mehr. Namhafte Künstler wie Max Laeuger, Kunstprofessor Richard Bampi und Horst Kerstan machten die Kanderner Keramik bekannt. Noch heute gibt es Töpfereien in Kandern, die Kunstvolles anbieten und wo Sie auf Wunsch auch einen Töpfereikurs absolvieren können.

Die Brezelstadt
Die Herstellung kleiner schmackhafter Brezel hat in Kandern jahrhundertelange Tradition. 1899 wurde dann die Firma MAYKA in Kandern gegründet. Mit der Erfindung einer Ausstechwalze für Brezeln hat der Sohn des Firmengründers nach dem Zweiten Weltkrieg den Weg für eine größere Produktion des kleinen feinen Gebäcks mit dem knusprigen Biss geebnet. So fand die Brezel aus dem Südschwarzwald schnell auch außerhalb der Region viele Liebhaber

Zeitungsausriss um 1960 über das frühere "Waidwerk" in und um Kandern - Quelle unbekannt; Rechts: die Goldene Sau; Bild: Badisches Landesmuseum, Karlsruhe - hier steht die "Original-Sau"


Zur Weserei
Familie Ullrich Kramer
Hauptstraße 81
79400 Kandern
Telefon: +49 (0)7626 / 4 45
Telefon: +49 (0)7626 / 70 00
Fax: +49 (0)7626 / 65 81
eMail: info@weserei.de
http://www.weserei.de

Ruhetage/Öffnungszeiten: Ruhetage im Restaurant:
Montag ganztägig
Dienstag bis 17 Uhr

Das Hotel ist ganzjährig täglich geöffnet.

Empfehlen Sie uns ...  
Historische Gasthäuser
                    und Weingüter in Baden